Aktuelles

Zur Übersicht

Flexible PEM-Elektrolyse aus MethFuel zum „Gigawatt Winner“ gewählt

25.02.2020

Flexible PEM-Elektrolyse im Verbund MethFuel zum „Gigawatt Winner“ als eine der 5 Top Innovationen auf der diesjährigen Energy Storage Europe Messe gewählt

Im Rahmen der internationalen Konferenz und Messe für erneuerbare Energien und einer der weltweit führenden Plattformen der Energiespeicherbranche – Energy Storage Europe 2020 – in Düsseldorf zeichnet das „pv magazine“ die innovativsten Projekte und Produkte der Messeaussteller durch eine unabhängige Experten-Jury aus. Während der Messe vom 10. bis 12.03.2020 präsentieren die „Top 5 Highlights“, genannt „Gigawatt Winner“, die ausgezeichneten Projekte und diskutieren die Innovationen mit dem Publikum sowie den Juroren.

Das im Rahmen des Verbundprojekts MethFuel zu entwickelnde Flexible PEM-Elektrolysesystem wurde zu einem der diesjährigen „Gigawatt Winner“ gewählt, zählt also zu den diesjährigen „Top 5 Highlights“ der Energy Storage Europe. Bei der Entwicklung handelt es sich um ein 1MW PEM-Elektrolysesystem mit einer Überlastfähigkeit von 100 Prozent. Das System soll mit bis zu 200 Prozent (bis 2 MW) der nominellen Leistung im Industriepark Höchst betreibbar sein. Die innovative Kombination von Produktionsvollauslastung und 100 Prozent flexiblem Elektrolysebetrieb mit Teilnahme am Primärregelenergiemarkt sorgt für Netzstabilität und kann ein Baustein für eine wirtschaftliche Betriebsweise sein.

AREVA H2Gen als Leiter des Arbeitspaketes „Flexible PEM-Elektrolyse“ im MethFuel-Verbundprojekt wird, stellvertretend für die beteiligten Projektpartner – iGas energy GmbH, Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und Infraserv GmbH & Co. Höchst KG – die Auszeichnung entgegennehmen und das Projekt am 11.03.2020 auf der Energy Storage Europe 2020 in Düsseldorf präsentieren.

http://www.pv-magazine.com/wp-content/uploads/2020/02/EnergyStorageEurope-2020.pdf

Gesamtkoordination:

MTU Friedrichshafen GmbH
Maybachplatz 1
88045 Friedrichshafen

 

DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut
des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)

Engler-Bunte-Ring 1
76131 Karlsruhe